Sonntag, 17. März 2013

Hüttenkäsetaler

Zutaten für 8 Stück
200g Hüttenkäse
100g Cocktailtomaten
50g Mehl
Salz, Pfeffer
Schnittlauch, Basilikum

Zubereitung
Den Ofen auf 220°C Umluft vorheizen. 
Die Tomaten klein würfeln und mit dem Hüttenkäse, den Gewürzen, Kräutern und dem Mehl gut verrühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und dieses zusätzlich einölen. Nun acht Taler auf das Backpapier setzen (lassen sich gut mit feuchten Fingern formen) und 20-25 Minuten backen. Nach 15 Minuten wenden und am Besten im Auge behalten, damit sie nicht zu dunkel werden. Ich bereite die Taler gerne vorzeitig vor und esse sie dann lauwarm oder kalt.

Früher schon mal gemacht und dank Frau Saltimbocca-Lüdenscheidt wieder daran erinnert worden.

Kommentare:

  1. Auf die Idee, Hüttenkäse zu Talern zu backen, wäre ich ja im Leben nicht gekommen. Tausend Dank für diese Idee! Ich mag Hüttenkäse sehr gern und habe ihn bisher am liebsten unter heißen Couscous gerührt. Bin gespannt, ob ich nun eine neue Hüttenkäse-Lieblingsvariante gefunden habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, die Idee mit Hüttenkäse unter Couscous zu rühren klingt aber auch klasse!

      Löschen
  2. Das ist ein tolles Rezept. Das muss ich unbedingt nachmachen. Danke dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich gespannt, ob's dir auch so gut schmeckt, wie mir :)

      Löschen
  3. Hallo!

    ich finde deinen Blog toll, und hab dich bei mir verlinkt...
    werde sicher öfter vorbeischaun...

    Grüßle
    Jessi <-- Neubloggerin und Neuveggie ;-)
    http://jessivegetarisch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Was isst du denn dazu? Ich finde die Taler klingen sehr lecker, bin aber grade schrecklich ideenlos. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher kamen die Taler oft mit anderem Fingerfood (wie z.B. den Tofubällchen) und Dips auf den Tisch. Aber auch bei einem Picknick gab es sie mal zur Gemüsequiche dazu. Ansonsten passen sie auch gut zu Salaten dazu. Oder wenn's warm sein sollt, kann ich mir auch gut gedünstetes oder im Ofen gebackenes Gemüse dazu vorstellen. :-)

      Löschen
  5. Habe Deinen Block erst kürzlich entdeckt und bin absolut begeistert. So eine Ideenvielfalt und dabei oft so einfach umzusetzen! Vielen Dank dafür!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Da alle nur schreiben dein Rezept machen zu wollen, bin ich mal so frei und schreibe als die die es gemacht hat �� Die Taler sind extrem lecker. Ich bin weder Veganerin noch Vegetarierin esse sie aber mega gerne. Total einfach, günstig,schnell und lecker! Wurden des Öfteren schon gemacht. Warm und kalt ein Genuss!

    AntwortenLöschen