Samstag, 16. Februar 2013

Chana chaat - indischer Kichererbsensalat & Pfannenbrot


Zutaten für 4 Portionen
1 Schalotte
ca. 2 cm Ingwerwurzel
1kl. getrocknete Chilischote
2El Erdnussöl
1 Dose Kichererbsen
1/2Tl Papikapulver 
1Tl Garam Masala
1/2 Gurke
2 Tomaten
1El Zitronensaft
4 geh. El (Soja-)Joghurt
1/2 Granatapfel, Kerne davon
Salz, Pfeffer

Papadams oder Pfannenbrot

Zubereitung
Die Kichererbsen abtropfen lassen. Schalotte halbieren und in dünne Streifen schneiden, Ingwer reiben, Chilischote zerbröseln. Das Erdnussöl erhitzen und Zwiebel, Ingwer und Chili darin glasig anschwitzen. Die Kichererbsen dazugeben und ca. 5 Minuten rundherum anbräunen. Dann Paprikapulver und Garam Masala darüberstreuen und kurz mitbraten lassen. Salzen und pfeffern. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

Die Gurke schälen, halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Die Tomate ebenfalls in Stücke schneiden. Beides miteinander mit dem Zitronensaft vermischen. Auf vier Teller verteilen, darauf die Kichererbsen anrichten und je 1 Esslöffel Joghurt darübergeben. Die Granatapfelkerne drüberstreuen und mit Papdams oder Pfannenbrot servieren.




Zutaten für 6 (etwa handgroße) Fladen
150g Mehl (Type550)
1Tl Salz
1 kräftige Prise gemahlenen Koriander
75ml lauwarmes Wasser

Zubereitung
Alle Zutaten miteinander verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend in sechs Portionen teilen und auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. Eine Pfanne stark erhitzen und die Fladen nacheinander ohne Fettzugabe auf beiden Seiten gute 3 Minuten backen.




Mit diesen Rezepten möchte ich an Reginas Event zum 2. Bloggeburtstag teilnehmen. Happy Blog-Birthday, liebe Regina! 
 
Ich muss zwar gestehen, dieses Gericht ist nicht mein "allerliebstes Leibgericht". Das liegt aber einfach daran, dass ich gar nicht so genau sagen kann, was denn überhaupt mein Leibgericht ist. Es gibt einfach zu viele, zu gute Speisen, die ich zu gern esse. Aber nachdem ich vom ersten Bissen an, von diesem einfachen und doch recht puristisch gehaltenem Kichererbsensalat, sowie dem Pfannenbrot begeistert war, möchte ich diese Rezepte für das Event verwenden. Das Rezept für den Salat ist aus dem vegetarischen Kochbuch "Gemüse satt" von Alice Hart und das Pfannenbrot aus Tim Mälzers "Greenbox".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen