Freitag, 21. November 2014

Matchaoats mit Ananas

Die "Overnight-Oats" sind hier in letzter Zeit irgendwie etwas in Vergessenheit geraten... Aber ihr kennt das sicherlich: Irgendwann überkommt es einen und man unheimliche Lust auf etwas GANZ bestimmtes. So war's auch mit diesem Frühstück - die Kombi habe ich mir in den Kopf gesetzt und glücklicherweise hat es dann auch so geschmeckt, wie ich mir das vorgestellt habe. Matcha ist vermutlich nicht Jedermanns Sache und ich gebe zu: Ich trinke ihn auch nie pur als Tee. Matcha-(Bananen-)Latte oder eben anderweiter untergemischt, wie in diesem Frühstück, mag ich aber sehr gerne. Und zu Früchten wie Mango oder Ananas passt er sowieso hervorragend!

Mittwoch, 19. November 2014

Kürbis-Pastinakensuppe mit Rosenkohlchips
& erneut die Chance, den dafür benötigten Pürierstab zu gewinnen!

Im Sommer hatte ich ja schon die wunderbare Möglichkeit Eine von euch glücklich zu machen, indem ich einen Multiquick 7 verlosen durfte. Der Ansturm auf den Pürierstab war groß, ihr habt mir herrliche Verwendungsmöglichkeiten genannt und ich war fast schon traurig, dass ich nicht jedem von euch etwas dafür schenken konnte. Wunderbarerweise hat Braun aber auch im Herbst an mich und euch gedacht! Aber erstmal zum Rezept.
Passend zum Sommer-Give Away gab es ein Rezept für einen herrlichen erfrischenden Smoothie. Tja, inzwischen hat der Herbst uns voll im Griff und so wie es scheint, wird der Winter auch nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Was passt da besser als eine cremige, wärmende Suppe?! Und diese hier hat beim Essen ganz besonders viel Spaß gemacht, beinhaltet sie doch drei meiner Lieblingsgemüse: Rosenkohl, Kürbis und Pastinaken. Eine wunderbare Kombination. ♥


Montag, 17. November 2014

Linsen-Hummus

Ihr kennt sie, die Vorratsschrankleichen. Ich versuche zwar so einzukaufen, dass möglichst wenig übrig bleibt, aber eine ganze Packung Linsen brauche ich halt doch nicht auf einmal. Und getrocknete Kichererbsen genauso wenig. Als mich letztens der "Maaan, da könnte ich auch mal wieder ein bisschen Platz machen"-Wahn packte, wurde kurzerhand Beides einfach zusammengeworfen und heraus kam ein idealer Aufstrich. Generell kommt es mir ja so vor, als würde jeder Hummus lieben. Vor allem die Blogger. Ständig lese ich mit Begeisterung von der besten Variante Hummus zuzubereiten. Und immer wieder wird betont, wie gut er doch generell sei. Es scheint also, als hätte ich noch keine richtig gute Version (zu trocken, fad, zu schmierig, ...) probiert, da ich bisher nicht im Hummus-Fieber bin. Bis es dann soweit ist und ich auch DIE Variante gefunden habe, bleibe ich also bei meinem Linsen-Kichererbsen-Mischmasch.

Freitag, 14. November 2014

Fruchtiger Edamame-Salat

Ich habe eine neue Liebe: Edamame. Das erste Mal im "Dim Sum" in Florenz gegessen und sofort für grandios befunden. Dann auch hier in Deutschland nochmal probiert und beim nächsten Großmarktbesuch (allerdings nur tiefgekühlt und bereits gepuhlt. Weiß jemand, wo ich ganze Schoten oder sie sogar frisch bekomme?) direkt mitgenommen. Wie konnte ich die kleinen grünen Kerlchen nur so lange unberührt lassen?! Naja, ok, sie sind hier nicht unbedingt leicht aufzutreiben. Ich glaube, mein Stamm-Asialaden hat sie nicht, der normale Supermarkt sowieso nicht und auf den Speisekarten der hiesigen Asiarestaurants sind sie auch nur selten bis gar nicht zu finden.  Die Berechtigung für den Großmarkt besitzt Herr Moonstruck auch erst seit kurzem. Also ist es eigentlich völlig legitim, dass ich Edamame bisher nicht auf dem Radar hatte. Aber jetzt! ♥

Mittwoch, 12. November 2014

Kokosrisotto mit Wokgemüse

Es gibt ja inzwischen für so ziemlich alles einen Begriff und dieses Gericht würde wahrscheinlich unter "Crossover kitchen" fallen. Sprich die Kombination von verschiedenen Länderküchen in einem Gericht. Risotto ist ja meist eher mediterran angehaucht; Kokos und Gemüse in Sojasoße kommt aus der asiatischen Region. Beides Geschmacksrichtungen, die ich beide sehr gerne mag. Also, warum nicht kombinieren? Gedacht, getan und ich kann euch sagen: Das war nicht die schlechteste Idee. Der cremige Reis mit feiner Kokosnote und das knackige Gemüse haben hervorragend zusammengepasst. Habt ihr auch schon mal eine Kombination gewagt, die auf den ersten Blick oder Gedanken eigentlich nicht zusammengehörte?